Wohnen

Ablaufplan privat umziehen – jetzt den Umzugstag optimieren mit oder ohne Spedition

Gute Ablaufpläne sind ebensolch nützliche Helfer wie es Checklisten sind. Als eines der obersten Gebote (neben dem frühen Startzeitpunkt der Vorbereitungen) gilt, keinesfalls schon zu Beginn den Überblick über die bevorstehenden Organisationsschritte zu verlieren.

Womit sollte man also beginnen? Welche Aktionen haben Zeit und können im zweiten oder im letzten Drittel des Umzugsvorhabens in Angriff genommen werden? Der kostenlose Ablaufplan von umzug.info listet entscheidende Stationen auf.

Umziehen ist wohl nur für die wenigsten Menschen etwas, das sie gerne tun. Zugegeben, es ist eine gute Gelegenheit, um endlich mal wieder richtig für Platz zu sorgen und die langgehegten Wünsche von der neuen Wohnungseinrichtung in die Tat umzusetzen. Zunächst einmal ist der Wechsel des Wohnortes aber für die Mehrheit der Verbraucher Stress pur.

Ablauf Umzug Tipps

Denn es gibt fast unendlich viele Dinge, die zu berücksichtigen sind und an die es zu denken gilt, um nicht später Probleme zu bekommen. Umzugsexperten raten ratsuchenden Verbrauchern grundsätzlich dazu, einen so genannten Ablaufplan zu erstellen, um den Faktor Zufall so gut es geht aus der Planung auszuschließen. Mit etwas Glück mag das Vorhaben auch ohne einen Ablaufplan reibungslos vonstatten gehen. Die Regel ist dies aber leider eher nicht.

Umzug Ablaufplan erstellen

Sichere Planung im geordneten Chaos

Mit einem Ablaufplan bringen Sie Sicherheit, Zuverlässigkeit und Ordnung gleichermaßen in die verschiedenen Stufen der gesamten Planung Ihres Vorhabens.

Insbesondere bezüglich der zeitlichen Abfolge sollte von Anfang sichergestellt sein, dass ein Schritt nach dem anderen gegangen wird. So verhindern Sie Überschneidungen, die zu Komplikationen und letztlich zu einem Verzug führen könnten.

Dies ist schon aus dem einfachen Grund von großer Bedeutung, weil Sie mit großer Wahrscheinlichkeit nicht alles alleine in Angriff nehmen werden. Sollten Sie einen Privatumzug mit freiwilligen Helfern vor sich haben, müssen Sie auch den fleißigen Helfern rechtzeitig einen Ablaufplan aushändigen, damit jeder informiert ist, wann er oder sie wo sein muss und welche Arbeiten für den genannten Zeitpunkt auf der Agenda stehen.

Umzugsunternehmen erstellen selbst den Ablaufplan

Sollten Sie einen Umzug mit einer Spedition oder anderen Umzugsunternehmen in Betracht ziehen, ist der Ablaufplan ebenfalls obligatorisch. Ihr Vorteil in diesem Fall besteht jedoch darin, dass Ihnen die professionellen Helfer gerne zur Hand gehen, wenn es an die Ausarbeitung des Ablaufplans geht. Die Experten wissen sehr genau, in welcher Reihenfolge die Arbeiten erledigt werden sollten.

Vor allem beim Firmenumzügen ist eine sinnvolle chronologische Abwicklung extrem wichtig. Eine zentrale Fragestellung in diesem Zusammenhang ist die, welche Abteilungen und Mitarbeiter besonders schnell wieder für (potentielle) Kunden als Ansprechpartner erreichbar sein oder zügig wieder an die Produktion gehen müssen. Diesbezüglich sollten die Büros und Arbeitsgeräte dieser Mitarbeiter ganz oben auf der Prioritätenliste im Ablaufplan stehen.

Nicht erst mit dem eigentlichen Umzugstag beginnen

Ablaufplan für den UmzugDer erste Punkt auf dem Ablaufplan ist natürlich das Datum. Dabei erstreckt sich der zeitliche Rahmen aber nicht nur auf den Tag, an dem die Möbel abgebaut, Kartons gepackt und alles mit dem Umzugswagen in die neue Wohnung transportiert werden soll.

Der Ablaufplan setzt im Prinzip schon vorher an. Müssen Renovierungsarbeiten in der alten oder zukünftigen Wohnung vorgenommen werden, muss dies zwangsläufig passieren, bevor die Möbel am neuen Wohnort aufgestellt und Kartons ausgeräumt werden.

Auch die Übergabe der Wohnungsschlüssel sollte im Ablaufplan vermerkt sein, um den Termin mit dem Vermieter nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Muster für den Ablaufplan nehmen Ihnen viel Arbeit ab

Eine große Hilfe kann es sein, sich einem Ablaufplan aus dem Internet zu besorgen. Bei diesen Plänen stehen die Chancen deutlich besser, dass wirklich an alle wichtigen Vorgänge gedacht wurde, um eine sinnvolle zeitliche Abfolge zu erreichen, um alles rechtzeitig erledigen zu können. Wer den Ablaufplan ganz allein erstellt, läuft schnell Gefahr, doch den einen oder anderen wichtigen Punkt zu vergessen.

So müssen beispielsweise auch Behördengänge in die Planung eingebunden werden. Im Falle der Anmeldung oder Ummeldung des Wohnsitzes etwa sieht der Gesetzgeber eine Frist von nur sieben Tagen vor, binnen derer Neubürger das zuständige Einwohnermeldeamt über den neuen Wohnsitz in Kenntnis gesetzt haben müssen.

Tipp:

Idealerweise können Sie diesen Punkt im Ablaufplan parallel zu anderen Arbeiten anführen, die zeitgleich durch freiwillige Helfer oder die Profis von Umzugsfirmen und/oder der Möbelspedition erledigt werden.

Erstellung des Plans in Abstimmung mit der Umzugsfirma

Wenn Ihnen bisher die nötigen Erfahrungen bezüglich der Planung fehlen, können Sie wie bereits erwähnt auch die Spezialisten mit der Erstellung des Ablaufplans beauftragen. Im besten Falle setzen sich die Experten in diesem Fall gemeinsam mit Ihnen an den runden Tisch, um alle anstehenden Arbeiten aufzulisten. Erst wenn alle Aspekte zusammengetragen sind, wird der Ablaufplan ausgearbeitet.

Hinweis:

Zeit ist in diesem Fall bares Geld. Mit jeder Stunde, die der Umzug länger als geplant dauert, steigen Ihre Kosten. Umzugshelfer müssen Überstunden machen, der Transporter muss außerplanmäßig lange bereitstehen … viele weitere Faktoren können Ihr Budget in diesem Kontext auf eine harte Probe stellen.

Schon aus diesem einfachen Grund, sollten Sie bei der Beauftragung einer Spedition den Ablaufplan vertrauensvoll von den Profis erstellen lassen. Kommt es dann zu Verzögerungen und Überschneidungen, liegt die Schuld nicht bei Ihnen, so dass Sie meist keine höheren Ausgaben zu erwarten haben werden.

Helfer sinnvoll einbinden beim Ablaufplan

Umzugshelfer AblaufplanDer Ablaufplan ist ansonsten gerade dann wichtig, wenn Sie lediglich mit privaten Helfern arbeiten möchten.

Nicht jeder Helfer ist für alle Tätigkeiten geeignet. Entsprechend sollten Sie mit ausreichend zeitlichem Spielraum arbeiten und jedem vielleicht schon einige Tage vor dem großen Tag einen Ablaufplan übergeben.

So lässt sich verhindern, dass sich die Helfer, die erst nacheinander tätig werden müssen, am Umzugstag in der alten oder neuen Wohnung gegenseitig im Weg stehen und letztlich ihre kostbare Zeit verschwenden.

Bedenken Sie, dass viele Helfer – vor allem bei einem Wohnortswechsel an Wochentagen – extra Urlaub nehmen muss, um Ihnen zur Hand gehen zu können. Untätig herumzustehen ist hierbei nicht unbedingt das, was die Helfer erwarten und positiv aufnehmen, wenn Sie vor Ort erscheinen.

Neben der sinnvollen zeitlichen Abfolge sollten Sie beim Ablaufplan auch hinsichtlich der thematischen Zusammenstellung pragmatisch vorgehen, damit jeder Helfer auf den ersten Blick was, wann und wo er benötigt wird. Zum Ablaufplan für den Umzug sollte neben den Tätigkeiten selbst auch eine Übersicht gehören, aus der die gewünschte Aufstellung der Möbel hervorgeht.

Müssen Helfer bei jedem Möbelstück nachfragen, wo dieses und jenes Teil seinen Platz haben soll, kostet dies einmal mehr viel Zeit, die am Ende vielleicht bei anderen Arbeiten fehlt, weil die Umzugshelfer nur begrenzt verfügbar sind.

Ablauf Umzug Angebote

Ablauf Umzug Angebote

Wie teuer ist ein Umzug? Wer sich diese Frage stellt könnte zumindest die Transportkosten einfach und kostenfrei in Erfahrung bringen, in dem er Angebote online bei Umzugsfirmen einholt.

Die Anfrage ist unverbindlich und dauert ungefähr 2 Minuten in denen ein Online-Formular ausgefüllt wird.