Telefon

Festnetzangebote der Telekom – jetzt im Internet Angebote vergleichen und Flatrate-Tarife nutzen

Die Ummeldung des Festnetzanschlusses bei der Telekom geht in der Regel sehr fix. Allerdings sind die Kundendaten notwendig.
»Die Umzugsmeldung bei der Telekom hat keine 10 Minuten in Anspruch genommen. Ich war erstaunt darüber, wie viele nützliche Optionen in den vergangenen drei Jahren hinzugekommen sind.«

Der Festnetzanschluss kann vergleichsweise einfach umgezogen werden. Für diesen Fall hält die Telekom einen speziellen Umzugsservice im Web bereit. Allerdings sollte man die Vertragsdaten vorliegen haben. Der Zeitpunkt der Umzugsmeldung ist übrigens ein guter, um sich bei der Gelegenheit die neuesten Festnetztarife anzuschauen, die angeboten werden.

Mancher fragt sich, wofür er überhaupt noch einen Festnetzanschluss braucht. Doch sind die Tarife inzwischen derart günstig geworden, dass ein Verzicht eher Nachteile als Vorteile bringt. Der Hausanschluss bietet nach wie vor die beste Gesprächsqualität. Wer viel innerhalb Deutschland telefoniert, wird das zweifelsfrei bestätigen.

Alle Gespräche über den Anschluss gestalten sich prinzipiell „entspannter“. Zweifelsfrei sind die Belastungen mit Funkstrahlen geringer. Das gilt insbesondere für längere Telefonate und so ist der vollkommene Verzicht auf einen Anschluss Zuhause überwiegend im „studentischen Umfeld“ anzutreffen.

Schon gewusst:

Ein leistungsstarker Kombitarif kostet heute zirka 40 Euro im Monat. Wohlgemerkt in diesen Kosten sind in einem solchen Fall bereits eine Telefonflatrate zu deutschen Festnetzanschlüssen und ein überaus flotter DSL-Tarif ohne Zeit- und Volumenbeschränkungen eingeschlossen.

telefontarif wechseln günstiger tarif telefonanschluss umzugUmzugszeit – Telefontarif-Wechselzeit

Die Preise für einen Hausanschluss sind in den vergangenen drei Jahren rapide gefallen. Vor diesem Hintergrund lohnt es sich stets zu überprüfen, ob der bislang eingesetzte Tarif noch gängigen Marktpreisen entspricht.

Insbesondere beim umziehen bietet sich der Wechsel der Tarifkonditionen an. Ziehen Sie in eine andere Stadt, so ist Ihnen die Mitnahme der bisherigen Rufnummer sowieso (aus technischen Gründen) nicht möglich.

Statt Ihren bestehenden Anschluss umzumelden, kann es sich auszahlen, den momentanen Festnetztarif zu kündigen. Aber auch bei einem Wohnungswechsel innerhalb desselben Vorwahlbereichs, bei dem Sie die alte Rufnummer bei der Ummeldung oft mitnehmen können, ist über einen Tarifwechsel aus den genannten Gründen nachzudenken.

Angebote vor dem Wohnungswechsel ausgiebig prüfen

Die Telekom wartet beispielsweise regelmäßig mit Aktionsangeboten auf, die die Bereitstellungsgebühr (zirka 70 Euro) entfallen lassen. Wer darüber hinaus online bestellt, kann weitere Gutschriften einkassieren. Hier lohnt es sich, auf den Seiten der Telekom Ausschau nach besonders günstigen Angeboten für den Festnetzanschluss Ausschau zu halten.

Wie gesagt: Die Kündigung des seit Jahren genutzten Anschlusses zahlt sich oft aus.

Testsieger Telekom

Die Fachzeitschrift „connect“ hat die Telekom mehrfach zum Anbieter des Jahres gekürt. Der wesentliche Vorteil von Call Comfort besteht darin, dass man an 365 Tagen im Jahr deutschlandweit für 0 Euro kreuz und quer durch die Republik telefonieren kann. Auf diese Weise erlebt man keine bösen Überraschungen beim Öffnen der Telefonrechnung. Denn mit dem erhöhten Grundpreis für den Tarif Call Comfort sind gleichzeitig alle Zusatzkosten abgegolten.

Die Flatrate gilt wohlgemerkt für alle Festnetz-Verbindungen innerhalb Deutschlands. Darüber hinaus steht Ihnen ein Vorort-Service zur Verfügung. Die Aufwendungen, die zum Beispiel bei einer Störung auftreten, sind vollständig durch den Tarif Call Comfort abgedeckt. Sprich: Auch in dieser Hinsicht kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu.

telefonanschluss umzug ummelden tippsUnser Tipp

Wer viel innerhalb von Deutschland telefoniert und wenig surft, der sollte unbedingt den Tarif Call Comfort in seine Entscheidungsfindung einbeziehen. Die Telekom nennt solche Angebote übrigens „Singleplay“. Sogenannte „Doubleplay-Angebote“ werden hingegen unter dem Schlagwort „MagentaZuhause“ vermarktet, da diese zusätzlich zur Telefonflatrate eine DSL-Flatrate beinhalten.

Telefonieren Sie viel und surfen Sie kaum, dann greifen Sie zu Call Comfort. Telefonieren Sie viel im Festnetz und sind zudem häufiger weltweit im Internet unterwegs, dann lohnt es sich sicherlich, die Tarife MagentaZuhause S, M und L näher in Augenschein zu nehmen.

In jedem Fall stehen Ihnen im Produktangebot der Telekom zahlreiche Angebotspakete zur Verfügung, die sowohl das günstige Telefonieren und Surfen am neuen Wohnort bereitstellen.

Eine Empfehlung zum Schluss: Lassen Sie sich nicht von der Angebotsvielfalt auf den Seiten der Telekom verwirren. Fragen Sie sich zunächst, wie oft und in welchem Umfang Sie welche Telekommunikationsleistungen nutzen. Nach dieser Selbsteinschätzung wählen Sie einfach und bequem online Ihren bevorzugten Tarif bei der Telekom für Ihr neues Heim aus.