Kreditaufnahme

Privatumzüge finanzieren – Steuervorteile und ggf. Zuschüsse von der Arbeitsagentur nutzen – oder Umzugskreditaufnahme prüfen

Umzugsbudgets geraten schnell unter Druck. Finanzielle Souveränität und neu gewonnene Spielräume bieten Umzugskredite, die vielerorts online angeboten werden.

Umzugskredite sind kostengünstiger als dauerhaft den Dispositionskredit auszuschöpfen. Über alle Details von Privatkrediten informiert dieser Ratgeberteil umfassend

In dieser Rubrik dreht sich alles rund um Umzugskredite. Die einzelnen Kreditarten werden vorgestellt sowie Hilfen zur Berechnung von Darlehen angeboten. Wie kann man von einem Kreditvertrag zurück treten? Welche Konsequenzen haben negative Schufa-Einträge?

Privatkredite sind in der Regel günstiger als über einen längeren Zeitraum auf dem Girokonto Dispositionskredite in Anspruch zu nehmen. Das ist hinlänglich bekannt. Trotzdem scheuen viele Privatleute die Aufnahme eines Kredits. Durch die Anonymität des Internets und aufgrund der Zinstransparenz ist die Anzahl angefragter Online-Kredite in den vergangenen Jahren stetig gestiegen.

Wie unterscheiden sich die einzelnen Kreditarten? Welche Voraussetzungen müssen für einen Umzugskredit gegeben sein? Ist der Abschluss einer Restschuldversicherung zwingend notwendig? umzug.info behandelt auch Sonderformen, wie Modernisierungskredite und Darlehen für Studenten. Hier erfährt man, wie man den effektiven Jahreszins selbst ausrechnen kann. Eine entsprechende Formel halten wir im Kreditratgeber bereit.

Darüber hinaus werden themennahe Gebiete einbezogen, wie zum Beispiel Fragen rund um das PostIdent-Verfahren, das zur Kreditbeantragung notwendig ist. Wer die Beantragung einer Finanzierungsanfrage für sein Umzugsvorhaben in Erwägung zieht, ist mit den Tipps von umzug.info gut beraten.

Fehlen Ihnen wesentliche Aspekte oder wollen Sie vielleicht eigene Erfahrungen hinzufügen, mit Tipps und Hinweisen aushelfen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Kredit für Umzug

Umzug finanzieren

Umzug finanzieren – Steuervorteile und ggf. Zuschüsse von der Arbeitsagentur nutzen

Umzüge sind teuer, selbst wenn der Eigenanteil hierzulande hoch ist, wie die Umzugsstudie 2014 belegt. 3 von 4 Personen versuchen die Herausforderungen in Eigenregie zu bewältigen. Rund 10 Prozent sind zumindest kurzfristig darauf angewiesen eine Finanzierung in Anspruch zu nehmen. Wer beruflich motiviert seinen Wohnort wechselt, kann sich zumindest über darüber freuen, einen Teil der Kosten steuerlich geltend machen zu können. Auch fördert das Arbeitsamt Umzüge unter gewissen Voraussetzungen. Anderen Privatleuten bleibt die Möglichkeit einen Umzugskredit zu beantragen oder den Dispositionsrahmen des Girokontos in Anspruch zu nehmen.

Bei der Finanzierung des Umzugs sind schließlich nicht nur die logistischen Aufgaben zu stemmen, sondern auch die Renovierungsarbeiten in der alten und in der neuen Wohnung sowie die Aufwendungen für die Mietkaution. Vor diesem Hintergrund erfreuen sich in den vergangenen Jahren Umzugskredite, Wohnungskredite und Modernisierungskredite zunehmender Beliebtheit. Einige Kreditinstitute erkennen diese Situation in der Lebenslage „Umzug“ und bieten inzwischen Privatkredite sogar für Studenten an. Im direkten Kreditvergleich schneidet die Targobank häufig mit empfehlenswerten Konditionen ab.

Im Web stehen Kreditrechner zur Verfügung die dabei helfen die Zinsangebote einfach und verlässlich zu vergleichen. Die Kreditangebote werden in der Regel stark von der Laufzeit, den persönlichen Einkommensverhältnissen und natürlich durch die Kredithöhe beeinflusst. Generell gilt: Die Finanzierung eines Umzugs per Kreditaufnahme ist stets günstiger verglichen mit der dauerhaften Überziehung des Girokontos und bietet obendrein mehr Flexibilität bei der Anschaffung von Einrichtungsgegenständen für die neue Wohnung.

Kredit aufnehmen wegen eines Umzugs

Kredit wegen eines Umzugsvorhabens aufnehmen

Die Kreditaufnahme im Umzugszusammenhang ist nichts besonders. Für viele Deutsche sind die Aufwendungen eines Wohnungswechsels nur mit einer Kreditaufnahme zu bewältigen, wie auch Focus Online im Jahr 2014 berichtet und sich dabei auf die Ergebnisse der Umzugsstudie beruft.

Für viele Privatleute gilt: Umziehen ist oftmals teuer als gedacht. Neben den reinen Transportkosten fallen viele kleinere Ausgabeposten ins Gewicht. Seien es die Renovierungsarbeiten in der bisherigen Wohnung oder die Ausgaben für die Einrichtungswünsche in der neuen Wohnung. Das erzeugt bei vielen Privatleuten finanzielle Engpässe, denn grob lassen sich 3 Monatsgehälter bei der Umzugsfinanzierung veranschlagen.

Durchschnittlich 8 Prozent aller Umziehenden benötigen einen Kredit, um ihren Umzug finanzieren zu können. Naturgemäß greifen viele dabei natürlich auf die Flexibilität des Girokontos zurück. Doch wer größere Ausgabenposten vor Augen hat, der sollte sich besser mit den einschlägigen Onlinekreditangeboten beschäftigen, deren Aufnahme sich mittel- und langfristig wesentlich preisgünstiger gestaltet.

Focus online schreibt dazu:

Nur mit Kredit - Viele Deutsche können sich Umzug nicht leisten

„So plagten fast jeden siebten Umzugswilligen Geldsorgen. 15 Prozent der 30- bis 39-Jährige klagen über finanzielle Engpässe während des Umzugs, bei den Ein-Personen-Haushalten ist ein ein Anteil von 17 Prozent.  Im Schnitt brauchen acht Prozent der Befragten einen Kredit, um ihren Umzug überhaupt finanzieren zu können. Noch häufiger müssen die 18- bis 29-Jährigen und Haushalte mit drei Personen und mehr vor einem Umzug zur Bank. In dieser Gruppe brauchen zehn Prozent der Befragten einen Kredit.

Erst mit mehr Erfahrung scheinen die Sorgen sinken. Denn bei den 40- bis 49-Jährigen sorgt sich nur noch jeder Zehnte um die Kosten für den Transport des Hausstands.“

Kredit aufnehmen für den Wohnungswechsel

Kredit aufnehmen – die Online-Recherche bietet viele Vorteile

Seit rund 15 Jahren ist die Aufnahme von Online-Krediten sehr beliebt. Die Gründe liegen auf der Hand: Wesentlich einfacher und flexibler als in einer Bankfiliale lassen sich die Konditionen ermitteln. Jedes kreditanbietende Institut stellt zu diesem Zweck Kreditrechner zur Verfügung.

Meistens via praktischer Schieberegeler steuerbar lassen die sich die einzelnen Zinskonditionen ermitteln. Während es beim Erwerb einer Immobilie naturgemäß um größere Summen geht, bewegen sich typische Umzugskreditaufnahmen im einer Spanne zwischen 3.000 und 10.000 Euro.

Die Zinsen sind abhängig von der Laufzeit und von der Kredithöhe. Einige Banken wie die Targobank bieten im Wohnungskreditbereich Sonderkonditionen für Online-Abschlüsse an. Derartige Darlehen sind sogar für Studenten vorgesehen. Ohne Job-Nachweis und ohne Schufa-Auskunft sind die Chancen einer Kreditvergabe allerdings gering.

Schon gewusst?

Am Verkauf einer Restschuldversicherung verdienen die Kreditinstitute kräftig. Häufig ist der Abschluss nicht notwendig, d. h. verhandelbar, sofern andere Absicherungsformen bestehen. Linktipp extern zum Thema Restschuldversicherung und Notwendigkeit.

Kreditaufnahme für Umzugsprojekte – grundsätzliche Überlegungen

Kleinkredite sind schnell aufgenommen, gewisse finanzielle Sicherheiten vorausgesetzt. Abzuwägen ist, ob die Aufnahme eines Laufzeitdarlehns notwendig ist. Einige finanzielle Belastungen lassen sich zumeist vorübergehend über Überziehungskredite abfedern.

Doch spätestens bei größeren Anschaffungen stellt sich die Frage, ob eine Kreditaufnahme erfolgen soll. Viele Privatleute, die umziehen sind geschätzte Kunden in Einrichtungshäusern (Küche, Schränke, Betten und andere Einrichtungsmöbel) und nicht wenige nutzen die Möglichkeit auch in Elektromärkten fündig zu werden (Kühlschränke, TV-Ausstattung, etc.)

Kreditnehmer sollten die angebotenen Konditionen der Discouter und Einzelhandelsgeschäfte genau prüfen. Nicht ausgeschlossen ist, dass die Finanzierung von Anschaffungen direkt beim Verkäufer günstiger ist, als bei der Kreditaufnahme bei Banken und Sparkassen. Doch ist das erfahrungsgemäß selten der Fall.

 

Tipp

Tipp:

Schon aus Gründen der Übersichtlichkeit sollten Verbraucher in der Umzugssituation darauf verzichten mehrere Kleinkredite gleichzeitig aufzunehmen, mögen die Angebote in Elektromärkten und Einrichtungshäusern auch noch so verlockend sein. Erfahrungsgemäß sind die Zinskonditionen wesentlich günstiger, wenn man die Wunschsumme ermittelt und dabei gezielt Darlehnsangebote vergleicht.

Umzugskredit der Targobank

Umzugskredit aufnehmen

Bei der Targobank nehmen viele Umziehende einen Ratenkredit für ihr Umzugsvorhaben auf.

Besonders beliebt ist die Kreditaufnahme bei Wohn- und Hauseigentümern mit Kreditbeträgen zwischen 1.500 Euro und 65.000 Euro. Die Kreditentscheidung wird dabei online sehr schnell vorgenommen. Auch die Auszahlung der Kreditsumme erfolgt zügig, direkt nach dem Erhalt der vollständigen Unterlagen.

Ein Kreditbeispiel: 10.000 Euro bei der Laufzeit von 36 Monaten wird zu einem effektiven Jahreszins von nur 3,69 % angeboten. Das ergibt eine Kreditrate von monatlich nur 291,41 Euro.

Umzugsdarlehn online

Die Umzugskreditangebote der Targobank sind auch für junge Leute und Studenten geeignet.

Schulden macht keiner gerne. Mancher Wohnungswechsel macht allerdings die Überziehung des Girokontos notwendig. In jedem Fall ist es gut, die tatsächlichen Umzugskosten frühzeitig zu berechnen.

Kleinkredite verschaffen Liquidität und Flexibilität auf dem Konto – darüber hinaus sind die Konditionen immer preisgünstiger als Überziehungszinsen.

Möbeltransport finanzieren

Wer umzieht, muss die ganze Logistik finanzieren. Umzugskostenrechner sind auch deshalb so beliebt, weil sie Klarheit verschaffen.

Besser als akute Geldsorgen sind allemal Finanzierungen, wie sie z. B. von der Targobank preiswert angeboten werden.

Inzwischen haben sich die Banken auf den Bedarf eingestellt und nennen die Kreditmodelle meistens „Wohnungskredit“. Wofür die Anleihe letztlich eingesetzt wird, ist den Banken allerdings meistens egal.

Geldbeutel schonen

Unser Tippratgeber hilft dabei, Geld beim Umziehen einzusparen

Viele Umzüge belasten die Haushaltskasse sehr. Nicht selten ist nach dem Einzugstag das ersparte Guthaben aufgebraucht und die Geldmittel sind erschöpft.

Damit es erst gar nicht soweit kommt, haben wir wirkungsvolle Spartipps gesammelt, die sich über viele Jahre hinweg in der Praxis bewährt haben.

Kreditangebot konkret

Der Wohnkredit der Targobank ist auch deshalb populär, weil sich per Kreditrechner die Konditionen in Echtzeit ermitteln lassen.

Der Online-Wohnkredit der Targobank ist bei Umzüglern sehr beliebt. Die Kreditsummen sind im Regelfall gar nicht sonderlich hoch.

Unsere Berechnung haben wir mit 5.000 Euro Darlehnssumme durchgeführt. Das kommt bei unserem Beispiel heraus: Monatliche Rate = 147,20 Euro = effektiver Jahreszins von 3,69 Prozent. Laufzeit = 36 Monate, erste Kreditrate nach 59 Tagen.

Wohnungskredit aufnehmen

/targobank-kredit.html" target="_blank" rel="nofollow">Kredit Umzug aufnehmen

Wohnungskredit aufnehmen

Der Online-Kredit der Postbank

Der Privatkredit bietet Umziehenden günstige Online-Zinsen an. Hier ein Kreditbeispiel: 5.000 Euro Kreditsumme lassen sich auf den Zeitraum von 36 Monaten mit einem effektiven Jahreszins von nur 3,75 % finanzieren, was eine monatliche Rate von 164 Euro ergibt.

Interessant: Bei dem Kreditrechner, der online angeboten wird, ist auch eine Online-Beratung im Chat möglich. Alle Angebote sind natürlich unverbindlich.

Online-Umzugskredit

Der wie für mich gemacht Kredit der Targobank

Ratenkredite werden von der Targobank im Web günstig angeboten. Aus diesem Grund sind die Umzugskredite für viele Privatkunden interessant.

Übrigens: Der Online-Kreditrechner gehört mit Abstand zu den Besten der Branche. Mit seiner Hilfe lassen sich die Kreditkonditionen sehr schnell durchspielen. In Echtzeit klärt der Rechner über den effektiven Jahreszins und über die monatliche Belastung auf, abhängig zur Kreditsumme.