Post

Internet-Formular des Post Nachsendeantrags und gratis Umzugsmeldung nutzen

Der Post-Service, sich Sendungen nachschicken zu lassen hat viele Namen: Nachsendeauftrag, Nachsendeantrag und aktuell Nachsendeservice.

Ein Klassiker unter den Umzugsservices ist der Post Nachsendeauftrag. Alle wesentlichen Details haben wir übersichtlich zusammengetragen

Der Post Nachsendeauftrag ist nicht nur ein sehr sinnvolles Dienstleistungsangebot, es ist obendrein auch noch vergleichsweise günstig. Wie unterscheidet sich der Nachsendeauftrag vom Aktualisierungsservice, der von der PostAdress kostenfrei bereitgestellt wird? Unsere Ratgeberhilfen klären auf.

Millionen von Kunden nutzen jährlich den Nachsendeauftrag, der von der Post gegen ein geringes Entgelt angeboten wird. Geschäftskunden zahlen etwas mehr als Privatleute. Der Nachsendeauftrag befördert ab einem Stichtag die Postsendungen, die an die alte Anschrift gerichtet sind, mit Hilfe eines Adressaufklebers an die neue Adresse. Praktisch und zuverlässig funktioniert das - wahlweise ein halbes oder ein ganzes Jahr lang.

Der Nachsendeantrag wird auf diesen Seiten ausführlich vorgestellt. Man kann den Service der Post selbstverständlich auch per Webformular beauftragen. Das Ganze dauert nur wenige Minuten.

Wer den Nachsendeauftrag nicht nutzen will, kann seine neuen Adressdaten trotzdem bekannt geben. Und zwar mit einem Service, der von der Post-Tochter PostAdress angeboten wird. Der Aktualisierungsservice nimmt die neue Adresse entgegen und leitet sie an angeschlossene Institutionen und Unternehmen weiter. Die Adressaktualisierung ist nützlich und kostenfrei.

Wollen Sie etwas zum Post Nachsendeauftrag mitteilen? Haben Sie gegebenenfalls Tipps zur Adressaktualisierung auf Lager? In diesen Fällen freuen wir uns auf Ihren Kommentar.

Der Postnachsendeauftrag kann für 6, 12 oder 24 Monate beauftragt werden.

Wer sicher gehen möchte den Original-Nachsendeservice der Deutschen Post zu beauftragen, der sollte auf diese Logos achten.

Erfahrungen mit dem Nachsendeauftragsformular online

Wer sich für die Original-Variante des Nachsendeservices entscheidet, vermeidet Abzocke. Freie Dienstleister bündeln nämlich regionale Nachsendeleistungen zu einem Gesamtpaket und bieten dieses teurer an.

Kunden wird der Eindruck gegenüber erweckt, es handele sich um die offizielle Nachsendebeauftragung im Internet, doch in Wirklichkeit beauftragt man ein Zusatzpaket, an dem die freien Anbieter kräftig mitverdienen.

Die Deutsche Post versucht die Abzocke einzudämmen, doch gestaltet sich die Rechtslage schwierig. Vor diesem Hintergrund werben Drittanbieter massiv bei dem Suchmaschinenbetreiber Google und es gelingt auch nach wie vor, den Nachsendeservice zu überhöhten Preisen anzubieten.

Verbraucher, die den Post Nachsendeantrag nicht teuerer bezahlen wollen, als dies notwendig ist, sei empfohlen auf das Original-Post-Logo zu achten und bei Zweifeln einen Blick in das Impressum des Seitenbetreibers zu werfen.

Für Privatleute beträgt der Preis für 6 Monate rund 20 Euro und nicht mehr als 70 Euro, wie vielerorts im Web angeboten.

Der Post Nachsendeservice wird online häufig teuer angeboten. Das liegt an freien Anbietern, die die Unwissenheit der Verbraucher ausnutzen.

Nachsendeauftrag Verlängerung

Es gibt eine zeitliche und mengenmäßige Einschränkung für die Verlängerung des Nachsendeservice.

Es ist grundsätzlich bei allen drei Laufzeiten (6, 12 und 24 Monate) eine einmalige Verlängerung des Nachsendeservice um 6 Monate möglich. Der Nachsendeauftrag kann also max. für 24+6 Monate beauftragt werden. Soll der Auftrag auch darüber hinaus laufen, ist ein neuer Auftrag nötig.

Das Nachsendeauftrag Online-Formular vermeidet Postrücksendungen.

Per Online-Umzugsmitteilung die Post über die neue Adresse informieren

Im Internet stellt die Post Adress einen kostenlosen Adressänderungsservice bereit, der nicht mit dem Auftrag zur Briefnachsendung zu verwechseln ist.

Die Umzugsmitteilungen helfen dabei die verschiedenen Instanzen über die veränderte Anschrift zu informieren. Dabei werden strenge Datenschutzregeln eingehalten und die Änderungsmitteilung ausschließlich Vertragspartnern zur Verfügung gestellt.

Das Ausfüllen des Online-Formulars nimmt erfahrungsgemäß nicht mehr als 2 Minuten Zeit in Anspruch.

Der Nachsendeauftrag – das Produkt der Deutsche Post AG

Spricht man vom Nachsendeauftrag, versteht darunter die Mehrheit der Umziehenen in Deutschland das Angebot der Deutsche Post AG. Rund vier Millionen Privatadressen erhält das Unternehmen jährlich durch den Nachsendeservice (lt. Wikipedia). Knapp sechs Millionen Haushalte ziehen pro Jahr in Deutschland um (Quelle: Umzugsstudie 2014) so das man im Fall des Nachsendeauftrags der Post durchaus von einem „Original“ sprechen kann, auch wenn der Begriff als solches nicht geschützt ist.

Findige Internet-Vermarkter nutzen den Umstand aus das der Begriff Nachsendeauftrag universal ist und bündeln als „unabhängige Dienstleister“ weitere Postzusteller zum Service der Deutsche Post AG hinzu. Selbstverständlich ergibt sich hieraus ein neuer, deutlich höherer Preis. In wie weit die oft regionalen Postdienstleister (z. B. Citipost Hannover) für Kunden überhaupt Vorteile bringen, sei dahingestellt. Tatsache ist jedenfalls, dass die Firmen sich große Mühe geben, dem Angebot der Post zu ähneln.

Angesichts von rund 24.000 innerdeutschen Umzügen täglich, nutzen diese Firmen das Interesse an einer Nachsendebeaufragung von Privatleuten und schalten massiv Werbeeinblendungen, wie an der Grafik der Google-Suchmaschinen-Ergebnisse zu erkennen ist (Stand Oktober 2015).  

Nicht wenige Interessenten beauftragen die „unabhänigen Dienstleister“ im Glauben, den einfachen und bundesweiten Service der Deutsche Post AG initiiert zu haben. Das man weitere Postzusteller (Citykurier Gera, PostModern, MaxiMail, etc.) im Angebotspreis hinzugefügt hat, ist einer großen Zahl an Kunden nicht bewusst.

Auf https://de.wikipedia.org/wiki/Nachsendeauftrag bezeichnet sich die Firma „Nachsendeauftrag DE Online GmbH“ mit Sitz in Köln unter „Weblinks“ sogar als „Privater Nachsendeauftrag Dienstleister“.

Achtung Online-Abzocke

Die Post warnt vor preislich überhöhten Angeboten des Nachsendeantrags.

Bei der Online-Beauftragung des Nachsendeantrags empfiehlt die Post auf einschlägige Hinweise zu achten, um die Gefahr auszuschließen irreführenden Angeboten aufzusitzen.

Zwei Hinweise sind besonders zu beherzigen: Schauen Sie ins Impressum des Online-Portals und achten Sie auf die beiden Logos, die wir hier auf dieser Webseite auch noch einmal vergrößert veröffentlicht haben. Den Wortlaut der Post-Pressemeldung aus dem Herbst 2014 finden Sie hier ebenfalls als pdf-File vor.

Post Service original

Alle Details zum Original Nachsendeservice der Deutschen Post und wie man ihn online per Formular beauftragen kann.

Die Beauftragung per Online-Formular ist besonders beliebt. In der stressigen Umzugsphase lassen sich auf diese Weise unnötige Weg in eine Postfiliale vermeiden.

Original Postpreise

Bei den Preisangeboten der Post startet die günstigste Variante mit knapp 20 Euro für den Zeitraum von 6 Monaten.

Immer wieder hört man von dem Gerücht die Nachsendebeauftragung hätte sich enorm verteuert. Dem ist nicht so. Vielmehr werben freie Dienstleister massiv in Suchmaschinen mit Ad-On-Services, die der Normalbürger gar nicht braucht.

Post Umzugsmitteilung

Ebenfalls online angeboten wird die Umzugsmitteilung der Post Adress. Mit dem Nachsenden von Briefen sollte sie nicht verwechselt werden. Der Service ist kostenlos.

Auch die Post Adress nutzt eine Internet-Vorlage zur Erfassung von Umzugsmitteilungen. Der Service wird ausschließlich online angeboten und erschließt eine Reihe von Vorteilen, die wir hier zusammengefasst haben.

Telekom Umzugsservice

Noch immer werden Post und Telekom gerne in einem Atemzug genannt. Das gilt auch für Leute, die umziehen.

Eine Umzugsmitteilung nimmt auch die Deutsche Telekom entgegen. Ein entsprechendes Formular wird in pdf-Form bereitgestellt. Selbstverständlich ist aber auch die Mitteilung über das Kundencenter der Telekom online vorzunehmen.

Preise des Nachsendeservices

Die Post warnt vor preislich überhöhten Angeboten des Nachsendeantrags.

Den Nachsendeantrag kann man per Lastschriftverfahren und Kreditkarte bezahlen. Hierzu braucht man nur die Bankdaten einzugeben.

Außerdem steht die Möglichkeit der Online-Überweisung über GiroPay zur Verfügung.

Zusatzleistungen des Nachsendeantrags

Auf Wunsch können „Infopost Schwer“ und „Blindensendungen Schwer“ ohne zusätzliches Entgelt nachgesendet werden.

Päckchen und Pakete können auf Wunsch des Kunden auch nachgesendet werden. Die Nachsendung ist auf das Inland begrenzt und es wird ein Zusatzentgelt von 6,90 € (inkl. gesetzlicher USt.) pro Sendung erhoben.

Post-Service Wertung

Empfehlung der Redaktion umzug.info = nachsendeauftrag.de

Der Nachsendeservice der Deutsche Post AG ist schnell, zuverlässig und kostengünstig. Es ist eines der Top-Produkte, auf die kaum jemand beim Privat- oder geschäftlichen Umziehen verzichten möchte. Das „Original“ erhält von umzug.info daher die „Empfehlung der Redaktion“.