Service

Umzugsangebote bei Firmen einholen und online den kostenlosen Service des Kostenvergleichs nutzen

Von Angeboten wimmelt es geradezu, wenn es um die Ausgestaltung von Privatumzügen geht. Sollte man den Offerten vertrauen? Trauen Sie sich ruhig! Angebote sind hervorragende Richtlinien in preislicher Hinsicht. Ob man das Angebot später auch wahrnimmt, steht auf einem völlig andern Blatt. Doch sich zunächst von unabhängiger Stelle den geplanten Umzug im Details kostenseitig aufschlüsseln zu lassen kann nicht schaden.

Im Gegenteil. Sie werden gegebenenfalls überrascht darüber sein, an welche Positionen bisher nicht gedacht wurde. Angebote von Umzugsfirmen sind heutzutage üblich. Einen Kostenvoranschlag zu nutzen, der von Transportprofis erstellt wurde, ist nicht mehr eine Ausnahme sondern eher als Regelfall anzusehen.

Der häufigste Fehler bei der Planung ist der zu späte Beginn der Vorbereitungen. Angenommen, Sie bereiten bereits Ihren Auszug aus der bisherigen Wohnung vor und haben den neuen Mietvertrag schon unterschrieben.

Was hält Sie davon ab, mit den Vorbereitungen heute zu beginnen? Einschlägigen Untersuchungen zufolge vermeiden Sie auf diese Weise Stress. Wenn erst einmal Hektik aufkommt, ist dieser kaum im Zaum zu halten.

Interessante Angebote beim Umziehen vergleichen

Übersicht der aller Online-Angebote in der Lebenslage „Wohnungswechsel“

Kostenfreie Optionen:

  1. Hilfe bei allem Mietvertraglichem (Kündigung, Renovierung, Übergabe)
  2. Tipps für die Umzugsorganisation (Zeitersparnis, Vorbereitung, Ablaufplan, Checklisten)
  3. Mustervorlagen (Kartonbeschriftungen, Kündigungsschreiben, Sonderkündigung)
  4. Kniffe von Experten für den Umzugstag (Tiere, Kinder, Pflanzen, Nachbarn, Beladung)
  5. Preiskalkulation Möbeltransport & Finanzierung (Umzugskostenrechner, Kreditrechner)
  6. Hilfestellung bei Anmeldungen, Abmeldungen und Ummeldungen (Meldeamt, Zulassungsamt)
  7. Unentgeltlicher Benachrichtigungsservice (Post, Telekom, GEZ)

 

Kostenpflichtige Auswahl:

  1. Beschaffung von Verpackungsmaterialien (frei Haus, Baumarkt, Miete bei Speditionen)
  2. Reservierung eines Transportfahrzeugs für den Auszugstermin
  3. Beauftragen einer Möbelspedition bzw. Engagement von Transporthelfern
  4. Beantragung eines Kleinkredits (Online-Darlehn, Umzugskredit, Ratenkredit)
  5. Wechsel des Kabelfernsehanbieters/ Telekommunikationsanbieters ( (TV, Internet, Telefon)
  6. Bankenwechsel, Versicherungswechsel (Konto, Hausratversicherung, Kfz)
  7. Einsparungen durch günstigeren Strom- und Gaslieferanten nach dem Einzug

 

Umzugsangebote beziehen keineswegs auf den Transport der Möbel (siehe oben) ein, auch wenn das nach den ersten Recherchen zu diesem Stichwort den Anschein haben könnte. Merke: Angebote sind immer frei von allen Verbindlichkeiten, was gleichzeitig bedeutet, dass Offerten (besonders von Firmen) stets gratis angeboten werden. Es gibt die Variante, dass bei besonders komplexen Preiskalkulationen die Aufwendungen für die Berechnung der Kosten später bei einer Auftragserteilung „abgezogen“ werden.

Doch ist dieses Vorgehen ausschließlich im geschäftlichen Sinn akzeptabel. Bei privaten Auftragsvergaben sollte man sich auf solche Tricks erst gar nicht einlassen. Mit anderen Worten: Preiskalkulationen können im Zweifelsfall von morgens bis abends eingeholt werden, eine Verpflichtung für den Anfragensteller geht damit nie einher.

Umzug Angebote
Die hauptsächlichen Stressfaktoren:
  • Die unzureichende Renovierung der alten Wohnung
  • Emotionale Auseinandersetzungen mit den früheren Vermietern
  • Die unpünktliche Rückführung der Mietkaution
  • Eine karge Flexibilität auf dem Girokonto
  • Das dürftige Vorhandensein von Umzugshelfern am Umzugstag
  • Das Versäumnis, eine Möbelspedition zu einem Angebot bewegt zu haben; oder
  • die zu späte Reservierung eines geeigneten Lkw, den man gerne mieten möchte
  • Postsendungen werden nicht rechtzeitig an die neue Anschrift nachgesendet
  • Die bestehende Telefonrufnummer kann im Ortsnetzbereich nicht übernommen werden
  • Der TV-Kabelanschluss ist noch nicht freigeschaltet, obwohl man sich bereits in der neuen Wohnung befindet
Angebote von Umzugsfirmen online einholen

Das Einholen von Angeboten bei Umzugsfirmen bietet folgende Vorteile

  1. Mittels Online-Formular wird das Umzugsvorhaben nur einmal skizziert.
  2. Mit einem Mausklick werden gleich mehrere Umzugsunternehmen zur Abgabe eines Kostenvoranschlags motiviert.
  3. Der Anfrageprozess ist durch das Musterformular einfach gehalten, kostenlos und unverbindlich.
  4. Die per E-Mail zugesandten Kostenberechnungen sind gut vergleichbar, da auf eine Umzugsbeschreibung kalkuliert worden.
  5. Lediglich Umzugsfirmen mit Kapazitäten zum Wunschtermin beteiligen sich an der privaten Ausschreibung.
  6. In eine engere Wahl einbezogene Umzugsprofis lassen sich durch Online-Recherchen im Detail bewerten.

Probleme vermeiden

umzug problemeViele der oben genannten Probleme lassen sich dadurch vermeiden, dass man die Umzugsvorbereitungen frühzeitig selbst in die Hand nimmt. Freilich darf man nicht darauf hoffen, dass einem die persönlichen Handlungen abgenommen werden. Das ist nämlich höchst selten der Fall.

Derjenige, der umzieht, muss seine organisatorischen Talente unter Beweis stellen. Sei es hinsichtlich der Herausforderungen, die der Auszug mit sich bringt, als auch in Bezug auf die bevorstehenden Ummeldungen. Wer sich online gut vorbereitet und vorab umfassend informiert, der erleidet beim Wohnungswechsel allerdings selten Schiffbruch.

Einpacken kommt vor dem Auspacken

Ist die Vorfreude noch so groß: Zunächst gilt es das persönliche Hab und Gut sicher zu verstauen. Umzugskisten sind hierzu das (in jeder Hinsicht) bewährte Einpackmittel. Wer nach preiswerteren Alternativen Ausschau hält, wird in Supermärkten fündig.

Dort kommen „Bananenkisten“ zum Einsatz, die zwar stabil sind, jedoch keineswegs an die Füllmenge und auch nicht an die Stabilität von Umzugskartons herankommen. Nichtsdestotrotz sind Bananenkisten beliebt und zwar nicht nur bei Studenten.

Angebote Umzug

Altpapier zu sammeln lohnt sich

Oft wird vor dem Einpacken mit alten Zeitungen gewarnt. Wir halten das für „Quatsch“. Schließlich werden Tassen und ähnliche Küchengegenstände nach dem umziehen zumeist einer gründlichen Reinigung unterzogen.

Tatsächlich hat sich das Einschlagen von persönlichen Gegenständen in Altpapier über Generationen hin bewährt. Das kann auch so bleiben! Sammeln Sie eifrig Altpapier. Diesbezüglich sind Tageszeitungen besonders ergiebig und falls einer Ihrer Helfer sein Erfrischungsgetränk nicht aus einer zuvor eingepackten Tasse oder aus einem Glas zu sich nehmen sollte, dann spülen Sie Omas Hinterlassenschaft kurzerhand mit kaltem Wasser einmal kurz durch. Fertig!

Kein Alkohol

umzug, umzugshelferNicht, dass wir uns missverstehen: Wer zuviel Promille intus hat, der hat beim umziehen nichts zu suchen. Was „zuviel“ ist liegt im Ermessen desjenigen, der „Umzugschef“ an diesem Tag ist.

Gegen ein einziges Bier (in der Pause – bei einer Brotzeit) hat sicherlich niemand etwas einzuwenden. Jedoch machen allzu viele Biereinheiten nachweislich träge, matt und unkonzentriert.

Wer also zuviel davon genossen hat, der scheidet als anpackender Transporthelfer aus. Das gilt insbesondere für Helfer, die den Miet-Lkw mit Ihrem Umzugsgut steuern. Von einer grundsächlichen „Verächtung“ von Bier halten wir nichts.

Derjenige, der eine Flasche Bier trinkt, der wird nach wie vor leistungsfähig und selbstverständlich einsatzfähig zeigen. Von selbst versteht es sich, dass hingegen Schnäpse und hochprozentiges verpönt sind.

„Was wäre wenn?“

Wenn Sie in Ihre neue Wohnung einziehen – was wird Ihnen den echten Wohlfühlfaktor bereiten? Richtig, wenn die Flimmerkiste angeschlossen ist und aus den Lautsprechern der Lieblingsradio-Sender quäkt; erst dann fühlen wir uns heimisch. Merkwürdig, nicht wahr?

umzug kabelanschluss tripleplayFernsehempfang lässt sich inzwischen auf drei unterschiedlichen Wegen realisieren. Alternativ zum Kabelnetz über einen Satelliten-Empfang oder ganz modern über den DSL-Anschluss.

Das Ganze nennt sich im Hause der Telekom „Entertain". Die nähere Erklärung des Empfangs über eine Satellitenschüssel sparen wir uns an dieser Stelle.

Wenden wir uns vielmehr dem Kabelanschluss zu, der ein paar bemerkenswerte Features vereinen kann. Mit dem TV-Kabel können Sie nämlich nicht nur fernsehen, Sie könnten auch telefonieren und zugleich per Highspeed-Anschluss im Internet surfen.

Weitere Infos erhalten Sie auf den Webseiten der Kabelanschluss-Anbieter. Oder Sie informieren sich grundsätzlich über die neuesten Angebote, die unter dem Schlagwort „Triplepay“ in Deutschland angeboten werden.

Günstigen Stromanbieter finden

Umziehen ist eine gute Gelegenheit, um zu einem günstigen Stromanbieter zu wechseln. Wenn Sie durch die aktuelle Diskussion über überteuerte Stromangebote verunsichert sind, dann empfehlen wir Ihnen folgenden Link. Bei Yello Strom lassen sich, diverse wertvolle Euro auf Ihrer Stromrechnung einsparen.

Vergleich der Angebote

Unverbindliche Angebote per Webformular anfordern.

Um die Preise von möglichen Vertragspartnern objektiv vergleichen zu können, muss zunächst einmal eine gewisse Anzahl von Kostenberechnungen vorliegen. 5 Offerten sind gut. Falls Ihnen weniger als ein halbes Dutzend zugesandt werden, drehen Sie den Spaß doch einfach um: In einem solchen Fall ziehen Sie nicht nur von Berlin nach München sondern von München nach Berlin.

Fein, wenn Anfragen online relativ reibungslos und ohne viel Aufwand zu erledigen sind, doch ein belastbares Kostenangebot besteht nun mal aus mehr als einer groben Schätzung. Vor diesem Hintergrund können die ersten Preisangaben von Firmen immer nur als preisliche Richtschnur betrachtet werden.

Wer die echten und verbindlichen Preise seines Möbeltransportes ermitteln lassen will, der sollte unbedingt auf einen Besichtigungstermin drängen.

Kommt der Kundenberater und erstellt ein Aufmass der tatsächlichen Gegebenheiten, dann, und nur dann lässt sich mit der Transportfirma auch über einen möglichen Festpreis verhandeln.

Kosten grob überschlagen

Es ist gut, wenn Transportprofis die ungefähren Ausgaben grob einschätzen können. Schaden kann der Onlineservice nicht, zumal er kostenfrei angeboten wird.

Eine schöne Sache so ein Schloss... Doch wehe, man muss in ein anderes Château umziehen. Da hört der Spaß nämlich ganz schnell auf.

Menschen sind Gewohnheitstiere, behauptet der Volksmund und tatsächlich verlegt kaum jemand gerne seinen Lebensmittelpunkt in andere Gefilde.

Wenigstens der Wohnungswechsel könnte sich stressfrei gestalten. Leider sieht die Praxis erfahrungsgemäß meistens anders aus.

Von Vorteil ist es, wenn man die ungefähren finanziellen Aufwendungen ermitteln lassen kann. In einigen Fällen hilft die Agentur für Arbeit oder der jeweilige Arbeitgeber bietet eine Kostenbeteiligung an.

Wem nichts anderes übrig bleibt, als sein Umzugsvorhaben privat und mit eigener Kraft zu stemmen, dem helfen Umzugsangebote übrigens trotzdem. In diesem Fall weiß man nämlich nach dem Einzug, was man, verglichen mit der Zusammenarbeit mit Profis, „unterm Strich“ eingespart hat.

Umzugsangebote berechnen lassen

Umzugskostenberechnung online – Angebote bei Wohnungswechsel

Die Berechnung von Umzugskosten kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Gut, dass man bei Profis Unterstützung einholen kann. Die Berechnungsgrundlagen können bei Privatumzügen sehr unterschiedlich sein.

Vor diesem Hintergrund empfiehlt sich ein Vor-Ort-Termin, bei dem alle kostenrelevanten Positionen vom Kundenberater der Firma aufgenommen werden. In der Regel sind diese Angebote dann “wasserdicht” und sogar dazu geeignet einen Festpreis auszuhandeln.

Umzugskosten sparen

Sparen beim Umziehen und günstige Umzugsangebote finden

Ein Preisvergleich zahlt sich in der Regel aus. Doch nur wer sich in der Vorbereitung seines Wohnungswechsels ausreichend genug Zeit für das Aufspüren von Vergleichsangeboten lässt, hat gute Chancen Schnäppchen zu ergattern und effektiv bei den Umzugskosten einzusparen.

Besonders beliebte Sparpositionen sind alle Beauftragungen von Firmen, also die Angebotseinholung bei Handwerkern, Transportfirmen, Malerbetrieben und Baufirmen betreffend. Kostenvoranschläge sind hier nicht nur ratsam sondern sogar sehr empfehlenswert, auch wenn man tunlichst Rabattversprechen von mehr als 50 Prozent in der Praxis besser keinen Glauben schenken sollte.