Umzug online organisieren

Tipps berücksichtigen und Angebote kostenfrei berechnen lassen, z. B. die Telekom per Wechselservice beauftragen

Irgendwie liegt es auf der Hand oder sagen wir besser in der Hand: Die Umzugsorganisation ist inzwischen fest mit Internet-Angeboten verbunden, die per Mausklick aufgerufen werden können. Schon bei der ersten Umzugshandlung, nämlich der Auswahl der zukünftigen Immobilie ist die Internet-Nutzung nicht mehr von der Hand zu weisen.

Online-Portale wie Immobilienscout spielen die Vorteile aus, die sich durch die Computernutzung ergeben: Zeit- und Kostenvorteile sind da zu nennen, die Zugriffsmöglichkeiten rund um die Uhr, vielfältige Kontaktmöglichkeiten, die Nutzung von Bild und Video und selbstverständlich die Aktualität der Daten, die im Web vorzufinden sind. Umziehende profitieren ebenso von den Möglichkeiten, die das WWW bietet.

Denken wir an die Angebotsanfragen, die an Umzugsunternehmen gerichtet werden können, an Reservierungsoptionen, Preisrecherchen, Tarifrecherchen, Anbieterübersichten sowie die zahlreichen Möglichkeiten zur Ab-, An- und Ummeldung bestehender oder neuer Vertragssituationen. Guido Manteufel hat einige der wichtigsten Online-Anlaufstellen bei seinem Umzug genutzt und stellt seine Erfahrungen in einem Bericht vor.

Fast fünf Millionen Privathaushalte wechseln jährlich in Deutschland ihren Wohnsitz. Der "Aufbruch" in den neuen Lebensabschnitt lässt sich clever vorbereiten. Besonders in der heißen Phase - d. h. rund drei Wochen vor dem Umzugstag - kann man sich unnötige Lauferei ersparen. Große und wichtige Teile eines Umzugs können inzwischen im World Wide Web organisiert werden. Das gilt sowohl für logistische Aufgaben, als auch für die Ummeldungen bei Vertragspartnern.

Umzugskartons anliefern lassen

Es wird ernst - wir brauchen Pappkartons

Umzugskartons besiegeln vor allem eins - es geht voran, es gibt kein Zurück mehr. Stehen sie erst einmal in der alten Wohnung kann man sie immer, je nach Zeit und Muße, bepacken. Insofern sind Umzugskartons in psychologischer Hinsicht ein "Meilenstein". Umzugsprofis beginnen bereits zwei Monate vor dem eigentlichen Auszugstag mit dem Packen erster Umzugskisten. Beliebte Bezugsquellen für die Kartons sind Baummärkte, Autovermieter und Speditionen.

Allerdings gewinnt die Anlieferung der Kartons frei Haus immer mehr Anhänger. In diesem Fall muss man die Kartons nämlich nicht selbst mühsam mit dem Pkw nach Hause schaffen, sondern kann auch größere Mengen online bestellen.

Umzugskartons sollten den Inhalt auf drei Seiten ausweisen (oben, auf der Längs- und auf der Kopfseite). Auf diese Weise lassen sie sich auch dann noch zuordnen, wenn sie sich gestapelt in einem Zwischenlager oder auf einem Lkw befinden.

Transporter und Lkw bei Sixt mieten

1-2-3: wichtige Ummeldungen an einem einzigen Sonntag-Nachmittag

Nachdem der Umzugstag feststeht, empfiehlt es sich, den Umzugswagen frühzeitig zu reservieren. Die Autovermieter AVIS, Europcar oder Sixt sind mögliche Anlaufstationen im Internet, um einen Preisvergleich vorzunehmen. Der Preisvergleich geeigneter Umzugstransporter bei AVIS und Europcar fällt bereits aufgrund der Online-Navigation etwas schwerfälliger aus.

Tatsächlich hat (zumindest bei der Anmietung eines LKW) preislich keiner der drei bundesweiten Anbieter wirklich die Nase vorn. Alle Autovermieter scheinen sich auf 0,81 Euro für Extrakilometer geeinigt zu haben. Allerdings bieten alle Autovermieter Pauschalkilometer, die im Mietpreis inbegriffen sind. Gerade bei Umzügen, die sich über mehrere Hundert Kilometer erstrecken, zahlt sich deshalb der Preisvergleich aus.

Als einziger Anbieter wartet Sixt mit einem gefälligen und einfach zu bedienenden Online-Tool auf. Das macht Sixt zur ersten Wahl, da das Stationsnetz auch kleinere Städte einschließt (vorteilhaft bei One-Way-Anmietungen). Darüber hinaus punktet Sixt durch die Anmiet-Konditionen. Verbindliche Reservierungen können bei Sixt auch kurzfristig aufgehoben werden.

Post Nachsendeservice - Post Nachsendeauftrag

Post nachsenden lassen

An einem Post-Nachsendeauftrag führt eigentlich kein Weg vorbei. Wer auch an seinem zukünftigen Wohnort nicht auf seine persönliche Post verzichten will, die noch an die alte Adresse gerichtet wurde, sollte den Nachsendeauftrag der Post nutzen. Privat lassen sich bis zu zehn Familienmitglieder namentlich benennen.

Freiberufler und Selbständige kommen sowieso schwerlich am Nachsendeantrag vorbei. Zwar war der Nachsendeauftrag vor Jahren noch kostenlos, doch ist das Preis-/Leistungsverhältnis konkurrenzlos gut.

Die Kosten für einen Nachsendeauftrag kann man per Lastschriftverfahren, per Kreditkarte oder Giropay entrichten. Die gebotene Usability auf den Seiten der e-Filiale erscheint durchdacht und ist flüssig zu absolvieren (weniger als vier Minuten).

DSL und Telefon ummelden - Umzugsservice

Auch nach dem Einzug erreichbar bleiben - per Telefon und DSL

Zu einer der wichtigsten Umzugshandlungen gehört die Ummeldung des bestehenden Telefonanschlusses. Übergangsweise lässt sich vieles per Mobilfunkanschluss bewerkstelligen, doch ist gerade die Übernahme der bisherigen Rufnummer ein starkes Argument, sich frühzeitig um die Ummeldung des Telefonanschlusses zu kümmern.

Nach wie vor wartet hier die Telekom mit umfassenden Services auf. Wer innerhalb des bisherigen Vorwahlnetzes umzieht, kann die Rufnummer in der Regel auch in Zukunft weiter nutzen.

Auch Telekom hat dazugelernt und bietet heute nicht nur konkurrenzfähige Angebote an, sondern besticht bei der Online-Ummeldung vor allem durch eine gefällige Benutzerführung. Unter anderem die gebotene Service-Qualität macht täglich wieder viele ehemalige Kunden zu neuen.

Diesen "Wiederkehrern" bietet Telekom sogar Sonderprämien. Derjenige, der seinen bestehenden Vertrag beibehalten will, sollte eine der letzten Telekom-Abrechnungen bereithalten, auf denen sich die notwendigen Kundendaten befinden. Die Aktualisierung des Telekom-Vertrags zahlt sich in den meisten Fällen aus.

Der Bestseller "MagentaZuhause" beschert Neuumgezogenen gleich zwei Flatrates: Eine für alle Gespräche ins deutsche Festnetz und eine Internet-Flatrate mit zügigem DSL-16000-Anschluss. Sollte jemand zum Beispiel von Hamburg nach München ziehen, wäre es zu erwägen, ob der bisherige Telefon-Anschluss nicht vorübergehend weitergenutzt wird.

Mit Hilfe der digitalen T-Net-Box lassen sich auf diese Weise individuelle Ansagetexte nutzen, mit deren Hilfe man Anrufern der früheren Telefonnummer die neue mitteilen kann (alternativ Anrufweiterschaltung). Diese Variante ist besonders für Geschäftskunden interessant.

Zwischenfazit - drei Planungsschritte innerhalb nur einer Stunde

Die Reservierung eines Umzugswagens nahm ich bei Sixt vor und war neben den angebotenen Konditionen vor allem angenehm überrascht von der einfachen Bedienung der interaktiven Eingabemaske. Der Post-Nachsendeauftrag ist ebenfalls ein wichtiger Umzugsschritt.

Wer ihn beauftragt kann sicher sein, dass die Post ab einem individuell zu bestimmenden Stichtag die Postzusendungen in den neuen Briefkasten befördert. Ebenfalls ein gutes Gefühl vermittelt der Umzugsservice von Telekom.

Mit seiner Hilfe kann man bei innerstädtischen Wohnungswechseln die bisherige Telefonnummer beibehalten und seinen alten Telekom-Tarif auf preisgünstigere Alternativen trimmen, die den individuellen Nutzeranforderungen noch genauer entsprechen.

Die Adressänderungen/Ummeldungen nahmen insgesamt weniger als eine Stunde Online-Zeit in Anspruch und ersparten mir die Wege zur nächstgelegenen Verleihstation oder in zumeist überbevölkerte Postfilialen oder T-Punkte.

Weiter zu Teil 2 "Umzug per Mausklick"