Finanzen

Girokonto in der bisherigen Stadt beibehalten oder neues Konto nach dem Einzug in die neue Wohnung eröffnen

Viele Umziehende machen sich wegen der anstehenden Arbeiten bereits Sorgen, sobald feststeht, dass ein Umzug bewältigt werden muss. Fast immer sind frühere Umzüge der Grund für diese Bedenken. Denn manchmal ist der Aufwand letzten Endes doch größer, als man sich dies nach Sichtung der verschiedenen Schritte zunächst vorgestellt hat.

Oft geht es bei den besagten Sorgen darum, dass nach dem Umzug nicht nur die Adresse eine neue ist. Auch die Mitnahme der Rufnummer ist nicht in jedem Fall möglich. Steht ein Umzug in einen anderen Vorwahlbereich an, bleibt vielen Umziehenden am Ende gar nichts anderes übrig, als den bisherigen Anschluss zu kündigen und Geschäftspartnern, Freunden und Bekannten eine neue Telefonnummer mitzuteilen.

Anschlüsse sollten zeitnah umgestellt und bestellt werden

Anschluss kündigen und neu bestellenDoch nicht immer muss die neue Rufnummer mit einem neuen Anschluss einhergehen. Kunden sollten sich diesbezüglich frühzeitig an ihre Provider wenden, um herauszufinden, ob der bisherige Tarif weitergenutzt werden und der Anschluss mit umziehen kann.

Ist dies der Fall, kann bei Tarifen neueren Datums die Installation modernerer Geräte erforderlich sein, damit die Hightech-Leistungen in der zukünftigen Wohnung nutzbar sind.

In solchen Momenten sollten rechtzeitig Termine mit den Technikern der Anbieter vereinbart werden, damit man pünktlich zum Einzug sowohl per Telefon und Internet erreichbar, als auch der möglicherweise zum Tarif gehörende Kabelanschluss verfügbar ist.

Umzüge können – das ist ein wichtiger Tipp von Umzugsexperten – wie geschaffen sein, um sich endlich von kostspieligen Altverträgen zu verabschieden, die vielleicht schon seit langem gekündigt werden sollten. Doch oft geraten solche Vorhaben in Vergessenheit, so dass sich die Laufzeiten der Verträge immer wieder verlängern. Umziehende sollten schon früh kontrollieren, welche Tarif-Alternativen der Markt bietet.

Wird der Telefonanschluss samt geltender Rufnummer schon seit Jahren genutzt, handelt es sich vielfach um veraltete Produkte, die zudem noch zu den früher üblichen hohen Kosten genutzt werden. Seit einigen Jahren sinken die Kosten für Telekommunikationsprodukte bekanntlich stetig.

Provider helfen Umziehenden bei Kündigung und Vertragsumstellungen

Der Umzug erlaubt in diesem Fall im Grunde zwei Vorgehensweisen: Entweder nutzen Umziehende die Gunst der Stunde, um endlich ein Upgrade auf einen leistungsfähigeren/schnelleren und vielfach sogar preiswerteren Tarif vorzunehmen. Auf die Erhebung von Umstellungskosten wird insbesondere bei Tarifen verzichtet, die mit höheren monatlichen Einnahmen für Provider verbunden sind.

Die Ummeldung kann sich für Kunden wegen der besseren Leistungen oder Extras wie ein schnelleres Modem oder einen Receiver für den TV-Empfang am Ende trotzdem lohnen. Die zweite Möglichkeit ist die fristgerechte Kündigung der bisherigen Verträge, um zu einem anderen Provider zu wechseln.

Die Mehrheit der Anbieter aus den verschiedenen Branchen übernimmt auf Wunsch der Neukunden die Kündigung des Altvertrags. Die ist schon deshalb eine Erleichterung für Umziehende, weil so alles besonders schnell und reibungslos vonstatten geht.

Kümmern sich Kunden selbst um die Kündigung, kann es zu bürokratischen Komplikationen kommen. Besonders erfreulich ist die Abwicklung des Anbieterwechsels durch den neuen Provider, wenn Umziehende ihre alte Rufnummer mitnehmen möchten. Diese Rufnummernportierung ist wie bereits erwähnt aber nur im jeweiligen Vorwahlbereich möglich. Zudem sollte der zeitliche Vorlauf in diesem Fall möglichst groß sein.

Obwohl der kurze Kontaktweg zwischen verschiedenen Providern meist die sichere Umstellung der Rufnummer auf den neuen Telefonanschluss sicherstellt, sollten Umziehende in diesem Punkt nichts dem Zufall überlassen. Da die meisten Umzugstermine schon frühzeitig geplant werden, sollte diese Vorsichtsmaßnahme kein Problem darstellen.

Internetnutzer lassen Adressänderungen immer häufiger erledigen

Den meisten gewerblichen Empfängern, die vom Umzug in Kenntnis zu setzen sind, können Umziehende die neue Rufnummer und die vollständige neue Adresse natürlich problemlos per Post, E-Mail, Telefon oder SMS mitteilen. Die Suche nach den richtigen Ansprechpartnern oder Adressen ist oft jedoch mühsame Kleinarbeit.

Alternativen sind Portale wie einfach-ummelden.de. Dort können sich Internetnutzer nach der einfachen Registrierung und der Eingabe weniger wichtiger Daten wie der bisherigen und der zukünftigen Anschrift bei Vertragspartnern wie Banken, Versicherungen, Krankenkassen und Unternehmen vieler anderer Branchen ummelden lassen oder in Erfahrung bringen, wo und auf welchem Wege die Ummeldung der bisherigen Adresse erfolgen kann. Auch Telekommunikations-, Gas- und Stromanbieter können auf diesem Wege über den Umzug informiert werden.

Alte Kontokonditionen beim Wohnungswechsel überdenken

Gerade die Hausbank möchte Bescheid wissen, wenn etwa Kreditnehmer den Wohnort wechseln. Wie bei der Umstellung des Telefon- oder Internetanschlusses können auch Banken vor dem Problem stehen, dass sie das bisherige Konto nicht mehr in der gewünschten Form nutzen können.

Vielleicht ist der Umzug auch der ideale Moment, um grundsätzlich über einen Kontowechsel und eine neue Kontoverbindung nachzudenken und das bisher verwendete Konto endlich gegen ein modernes Girokonto mit Online- und Telefon-Banking und vor allem günstigeren Konditionen einzutauschen. Vielleicht empfanden Umziehende schon immer den einen oder anderen Punkt beim Konto als störend.

1822direkt-GiroSkyline – ein Konto für jeden Kundentypen

1822direkt Bank GirokontoDas Modell 1822direkt-GiroSkyline der Frankfurter Direktbank 1822direkt – ihres Zeichens Tochterunternehmen der Landesbank Hessen-Thüringen – ist ein ebenso zeitgemäßes wie kundenfreundliches Girokonto, das Umziehenden und anderen Interessenten alles bietet, was ein Konto heute braucht.

Als Vertriebsgesellschaft der Frankfurter Sparkasse bietet das Unternehmen für Privatkunden natürlich die Einlagensicherung in Höhe von 100 %, die über den Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe garantiert wird. Die neue Kontoverbindung der 1822direkt-Bank ist auch für junge Umziehende ein dienliches Angebot. Kunden im Alter von 18 bis 26 Jahren müssen nicht einmal monatliche Geldeingänge vorweisen, um das Girokonto kostenlos nutzen zu können.

1822 GirokontoÜber das Konto ist die kostenlose Bargeldversorgung in ganz Deutschland an allen Geldautomaten der Sparkassen gesichert. Nach dem Umzug ist der Bargeldbezug zudem in allen Ländern mit der Gemeinschaftswährung Euro ohne zusätzliche Gebühren möglich.

Der günstige Zinssatz beim Dispositionskredit erlaubt 1822direkt-Kunden zudem, das Umzugsbudget zu erhöhen. Vielleicht kosten die neuen Wunsch-Möbel doch etwas mehr als geplant?

Oder die Renovierungen schlagen mit höheren Kosten zu Buche, als dies eigentlich geplant war. Die Höhe des Dispokredits liegt im Normalfall beim 2-3fachen des jeweils verbuchten monatlichen Geldeingangs auf dem 1822direkt-GiroSkyline Konto. Aufstockungen über diesen Rahmen hinaus können individuell ausgehandelt werden, wenn die Mittel mal richtig knapp werden sollten. Das direkte Gespräch mit einem Mitarbeiter der 1822direkt-Bank bringt rasch Klarheit.

Ratenkredit erlaubt individuelle Finanzierung eines Umzugsvorhabens

Der Ratenkredit über die 1822direkt kann außerdem ein guter Weg zur Umzugsfinanzierung sein, wenn Umziehende sich bereits darüber im Klaren sind, dass das Unterfangen mit recht hohen Kosten verbunden ist, die mit den Ersparnissen allein nicht getragen werden kann.

Aus zinslicher Sicht sind Umziehende so nochmals günstiger versorgt und können anhand der eigenen finanziellen Möglichkeiten und Wünsche die optimale Kredithöhe und -laufzeit vereinbaren.

Über den Rückrufservice ist die Kontaktaufnahme für Kreditinteressenten denkbar bequem, die nicht die Zeit finden, selbst bei der Hotline anzurufen. Der Antrag für den Ratenkredit, der von der SWK Bank vergeben wird, kann online ausgefüllt und übermittelt werden.

Prüfung und Bereitstellung erfolgen besonders schnell. Dies hat zur Folge, dass Umzugsfinanzierungen über den von der 1822direkt-Bank vermittelten Ratenkredit besonders rasch auf den Weg gebracht werden. Ein großer Pluspunkt, wenn das Darlehen kurzfristig benötigt wird.

Die Mitnahme oder der Wechsel der Rufnummer, die Änderung der Adresse oder der Umstieg auf eine neue Kontoverbindung sind drei zentrale Themen, wenn es an die Planung eines Umzugs geht. Mit der richtigen Vorbereitung und den richtigen Partnern wie der 1822direkt-Bank und Umzugsportalen sind viele Schritte schnell und vor allem sicher erledigt.