Finanzen

Umzüge lassen sich bei der Targobank preisgünstig finanzieren – Tipps für die Aufnahme von Umzugsdarlehn

Umzug FinanzierungUmziehen vollständig aus eigenen Mitteln zu finanzieren, ist für viele Haushalte aufgrund der teils doch recht hohen Kosten fast undenkbar. Die Finanzierung rein mit Ersparnissen wird schon deshalb erschwert, weil Umzüge eben nicht in jedem Fall schon Monate im Vorfeld geplant werden können.

Rücklagen in ausreichender Höhe zu bilden, erweist sich oft als fast unmöglich. Für viele Umziehende liegt es bei kurzfristigen Vorhaben nahe, den Dispositionskredit bis zum Anschlag auszuschöpfen, um alle Umzugskosten abzudecken.

Im Zuge der Finanzkrise sind die jährlichen Effektivzinssätze in diesem Bereich tatsächlich vielerorts deutlich gesunken. Die Kosten, die durch die Beanspruchung des Dispositionskredits oder gar die Überziehung des von der Bank erlaubten Spielraums entstehen, fallen also längst nicht mehr so üppig aus.

Doch ist dies einmal mehr nur  eine Seite der Medaille. Bei vielen Anbietern von Dispositionskrediten zum Girokonto sind die Konditionen schlechter, als dies nach Einschätzungen von Experten angesichts des niedrigen Leitzins-Niveaus in Europa eigentlich nötig wäre. Vor der Inanspruchnahme des Dispositionskredits sollten Kontonutzer sehr genau hinschauen, welche jährlichen Zinssätze zugrunde gelegt werden.

Umzugsfianzierung

Ausgezeichneter Ratenkredit

Auch der klassische Kredit ist in den vergangenen Jahren im Durchschnitt zu einem spürbar günstigeren Finanzierungsmodell für Personen geworden, die mehr oder weniger dringend Geld benötigen, ohne sich auf lange Sicht wirtschaftlich zu belasten. Die Targobank bietet Umziehenden ein solches Produkt, das in der Vergangenheit immer wieder gute Testergebnisse erzielen konnte und mit diversen Auszeichnungen prämiert wurde.

Umzugsfinanzierung online beantragen

Der Kreditabschluss kann bequem und rund um die Uhr über die Internetseiten des Finanzdienstleisters erfolgen. Für Umziehende erweist sich dieser 24-Stunden-Zugang zum modernen Online-Banking insofern als gravierender Vorteil, weil Zeit während der Umzugsplanung oft ein knappes Gut ist. Der persönliche Besuchstermin bei einer Bank ist nicht nötig. Informationen abrufen, den Kreditrechner nutzen oder einen unverbindlichen Antrag für den Kredit stellen – all das lässt sich problemlos binnen weniger Minuten realisieren.

Auch die Prüfung der Anträge erfolgt online wesentlich rascher als beim Gang zur Hausbank. Bei akutem Bedarf ist der Ansatz nahezu ideal. Oft dauert es mittlerweile wenige Minuten oder gar Sekunden, bis eine Entscheidung getroffen wird.

Was wird der Wohnungswechsel wahrscheinlich kosten?

Umzugsfinanzierung

Wie bei allen Umzugsthemen sollte aber vor allem die Kalkulation des finanziellen Bedarfs im Zentrum der Kreditbeantragung stehen. Gleiches gilt für die Laufzeiten, die individuell passend festgelegt werden sollten.

Positiv fällt auf, dass – anders als beim  normalen Dispositionskredit – die Zinsbedingungen vom Anfang bis zum Ende der vereinbarten Laufzeit auf dem gleichen Niveau bleiben und zugleich unabhängig von der Kreditwürdigkeit der Antragsteller festgelegt werden. Entscheidend ist die gewünschte Kreditlaufzeit. Wie viel Geld benötigt wird, können nur die potentiellen Kreditnehmer selbst wissen.

Zumindest näherungsweise sollte man eine Vorstellung davon haben, welche Summen höchstwahrscheinlich investiert werden müssen, um alles den persönlichen Vorstellungen entsprechend einrichten oder von Handwerkern ausführen lassen zu können. Eine zu geringe Kreditsumme zu beantragen kann dazu führen, dass nachträgliche Aufstockungen nötig werden. Situationsabhängig kann dies mitunter zu Komplikationen oder steigenden Kosten führen.

Tipp:

Unnötig hohe Summen verursachen ebenfalls Kosten, die bei genauer Organisation und Kalkulation vermeidbar wären. Ratsam ist es in jedem Fall, sich ein geringfügig größeres Budget über den Kredit zu beschaffen. Denn immer wieder gibt es Zwischenfälle, die zu steigenden Umzugskosten führen können.

Umzugsfinanzierung

Vorzeitige Kreditrückzahlung möglich

Sinnvoll bei der Finanzierung ist es darauf zu achten, dass der Ratenkredit wie ein Dispositionskredit jederzeit vollständig vor Laufzeitende getilgt oder das Kreditvolumen über Sondertilgungen zumindest reduziert werden kann. Ein Vorteil ist dies, wenn Kreditmittel wider Erwarten doch nicht komplett aufgebraucht werden. Oder Kreditnehmer gelangen unerwartet an zusätzliches Kapital und hegen infolgedessen den Wunsch, Belastungen frühzeitig abzubauen und so die laufenden Kosten zu senken.

Aus gutem Grund, denn die Gewinne, die mit den meisten Anlagemodellen erwirtschaftet werden können, fallen zumeist wesentlich geringer aus als die Kosten, die durch eine normale Finanzierung entstehen. Kredite vorzeitig abzulösen oder Teilbeträge zurückzuzahlen, macht die Finanzierung also preiswerter.

Freie Verfügung über die Mittel

Ein Punkt, der ebenfalls vor dem Kreditabschluss kontrolliert werden sollte: Darlehen zur Finanzierung sollten ohne eine so genannte Zweckbindung auskommen. Während Kontonutzer über den Dispositionskredit grundsätzlich frei verfügen können, dürfen die Mittel aus anderen Krediten im Einzelfall nur für bestimmte Zwecke verwendet werden.

Die Kreditsumme kann im Sinne der eigenen Vorstellungen der Kreditnehmer ausgegeben werden. Damit wird der Kredit quasi zu einem Allround-Modell, mit dem sowohl Handwerkerrechnungen und Möbel als auch andere Dinge wie Umbaumaßnahmen am neuen Wohneigentum finanziert werden können. Oder der wohlverdiente Urlaub oder ein neuer Wagen nach erfolgreichem Einzug in die neue Wohnung. In der Regel gibt es diesbezüglich keinen wesentlichen Unterschied zwischen Dispositionskrediten und heutigen Krediten. 

Dispositionskredit nur bei Kurzzeit-Bedarf die bessere Wahl

Ob Umziehende die Finanzierung nun am Ende per Dispokredit oder Ratenkredit in Angriff nehmen, hängt auch und gerade von den zu erwartenden Kosten ab. Ist sicher, dass man nur für kurze Zeit eher geringe Summen brauchen wird, kann der "Dispo" durchaus eine Option sein.

Wer jedoch höhere vierstellige Summen benötigt und weiß, dass das Konto nicht innerhalb kürzester Zeit wieder ausgeglichen werden kann, sollte sich den Kredit über die Targobank in jedem Fall in allen Einzelheiten anschauen. Verglichen mit so manchem Dispositionskredit fällt der Zinssatz hierbei weitaus geringer aus. Bei längeren Laufzeiten ergeben sich aus günstigen Jahreszinssätzen Sparmöglichkeiten für Interessenten, nicht den Überblick über die Umzugskosten verlieren möchten.

Macht man sich dann noch die Mühe, die Höhe des benötigten Kapitals genau zu kalkulieren, lässt sich die Finanzierung wie auch der eigentliche Umzug zufriedenstellend abwickeln.

Tipps für die Umzugsfinanzierung

Die Aufnahme von Darlehn zur Finanzierung – viele Faktoren entscheiden über das richtige Finanzierungsmodell

Ist erst einmal die Entscheidung getroffen, dass man Umziehen will oder – aus welchen Gründen auch immer – muss, ist der übliche Ablauf eigentlich nicht mehr aufzuhalten. Die alte Wohnung muss fristgerecht gekündigt werden, eine neue Wohnung gesucht, der Mietvertrag unterzeichnet und der Umzug organisiert werden. Wie viel Mühe man sich auch geben mag. Ein Thema kommt bei vielen Umzügen immer wieder aufs Tapet: das liebe Geld.

Denn nicht nur beim überraschenden Umzug aus beruflichen oder privaten Gründen fehlt die Zeit, um sich die nötigen Mittel von der Haushaltskasse abzusparen. Wer ein eher geringes Einkommen bezieht, hat im Grunde gar nicht die Möglichkeit, den Wohnungswechsel vollständig allein zu finanzieren. Von Glück sagen können Umziehende wie Studierende, die auf einen kleinen Zuschuss aus der Familie hoffen können.

Viele Privatleute jedoch sind auf einen so genannten Umzugskredit angewiesen, um alle Ausgaben finanzieren zu können. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ein Umzugskredit – im Regelfall handelt es sich dabei um einen klassischen Verbraucherkredit oder einen Konsumkredit – die bessere Alternative zum Dispositionskredit ist. Es mag vielen Umziehenden nur allzu naheliegend erscheinen, den Überziehungskredit bis zum Anschlag auszuschöpfen. Und in der Tat spart man sich auf diese Weise den Kreditantrag, der mitunter ein wenig Zeit in Anspruch nehmen kann.

Alle entstehenden Kosten möglich vorrechnen und vorlegen: Der Dispokredit ist die falsche Wahl beim Ortswechsel

Rein finanziell aber sollten Umziehende tatsächlich eher nach einem preiswerten Umzugskredit auf dem ständig wachsenden Markt Ausschau halten und den Dispokredit nur im äußersten Notfall einsetzen, um die Umzugskosten auszugleichen.

Denn trotz der derzeit historisch günstigen und verbraucherfreundlichen Kreditzinsen halten die meisten Institute beim Dispositionskredit an teils dramatisch überdurchschnittlichen Zinssätzen fest. Diese werden damit begründet, dass keine zusätzliche Prüfung der Kreditwürdigkeit erforderlich ist und die Summen sehr flexibel abgerufen und später zurückgezahlt werden können. Einen Umzugskredit zu suchen, lohnt sich unter diesem Gesichtspunkt auf jeden Fall. Doch nach welchen Kriterien sollte man man am besten vorgehen?

Mit solchen Fragen müssen sich Berufstätige, die einen Umzugskredit in Form eines Arbeitgeberdarlehens erhalten, nicht befassen. Arbeitnehmer können sich auf diesem Wege nicht selten sogar besonders günstige Kreditbedingungen sichern, selbst zinsfreie Darlehen sind für zuverlässige Mitarbeiter denkbar. Die Regel sind solche Umzugskredite aber nicht, wenngleich es lohnen kann, zumindest einmal nachzufragen, ob die Firma Modelle dieser Art anbietet.

Eine Investition sollte möglichst zweckgebunden sein

Ansonsten gilt, dass Kreditnehmer erst einmal darauf achten sollten, dass die Mittel aus dem Umzugskredit frei verfügbar und nicht mit einer so genannten Zweckbindung ausgestattet sind. Beim normalen Verbraucherdarlehen wird dies in den allermeisten Fällen garantiert sein, hinschauen sollte man aber dennoch genau, bevor man den Antrag absendet oder gar den abschließenden Kreditvertrag unterzeichnet.

Weshalb diese Eigenschaft der Umzugskredit sichergestellt sein sollte, zeigt sich beim Blick auf die ganz normalen Dinge, die mit Umzügen verbunden sind. Da wären zum Beispiel Renovierungsarbeiten in der alten oder zukünftigen Wohnung oder die Miete eines Umzugswagens bei einer Autovermietung. Oder der Möbeltransport durch ein Umzugsunternehmen, wenn man keine freiwilligen Umzugshelfer sowie die Zeit für diesen Umzugsansatz finden. Und natürlich müssen vielfach auch neue Einrichtungsgegenstände erworben werden und Handwerker bezahlt werden. All diese Maßnahmen sollten mit dem Umzugskredit finanziert werden können.

Durchschnittlich drei Monatsgehälter muss man für einen mittelgroßen Privatumzug veranschlagen.

Vor der Finanzierung: Geschäftsbedingungen und Kreditverträge genau studieren

Wie bereits erwähnt ist die Auswahl der Darlehen, die als Umzugskredite in Frage kommen in den vergangenen Jahren massiv gestiegen. Das lässt sich vorrangig mit den neuen Anbietern im Internet erklären. Direktbanken und Institute aus dem Ausland haben die deutschen Kunden für sich entdeckt. Das birgt den Vorteil, dass der stärkere Wettbewerb natürlich Einfluss auf die Konditionen hat.

Gleichermaßen aber gestaltet sich die Suche nach dem individuell passenden Umzugskredit vor allem für unerfahrene Umziehende kompliziert. Denn die Unterschiede der Wohnkredite sind mitunter in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Kleingedruckten versteckt, so dass man schon etwas Zeit investieren sollte. Das Internet hat aber ebenfalls neue Hilfestellungen hervorgebracht, die Privatleute einsetzen können, um den richtigen Umzugskredit ausfindig zu machen.

Kredite online finden – immer mehr Umziehende nutzen die Möglichkeiten

Umzugs- und Kreditportale thematisieren verstärkt auch die Kreditsuche und bieten Kreditrechner, mit deren Unterstützung Besucher der Seiten einen schnellen Vergleich verschiedener Umzugskredite vornehmen können. Erfreulich ist, dass die potentiellen Kreditnehmer dabei meist durch die Eingabe bestimmter Punkte bereits eine Einschränkung der Umzugskredite erzielen.

Zum Beispiel durch die Information, wie viel Geld man eigentlich für den Umzug und die Einrichtung der neuen Wohnung braucht. Zu hohe oder zu geringe Summen können dafür sorgen, dass viele Kredite aus dem Vergleich herausfallen. Auch die gewünschte Laufzeit kann Einfluss darauf haben, welcher Umzugskredit am Ende noch im Vergleich der Produkte zur Umzugsfinanzierung übrig bleibt.

Der effektive Jahreszins – das wichtigste Merkmal unter vielen Kreditbedingungen

Die Portale zum Kreditthema im Web informieren Umziehende zudem über die sonstigen Aspekte, an die vor dem Abschluss eines Umzugskredits gedacht werden sollte, damit man bei der Finanzierung keinen folgenschweren Fehler begegnet. Welche Faktoren dies sein können, lässt sich relativ leicht auf den Punkt bringen. In erster Linie geht es um den effektiven Jahreszins, der Interessenten genaue Auskunft darüber erteilt, welche Zins-Kosten pro Jahr mit dem Umzugskredit – wie mit jedem anderen Darlehen – einhergehen.

Im Rahmen der so genannten Verbraucherkreditrichtlinie sind Kreditanbieter in Europa dazu verpflichtet, in der Werbung nur mit Konditionen zu werben, die für wenigstens zwei Drittel der Verbraucher in Frage kommen. Prüfen sollte man die Klauseln und Gebühren als möglicher Kreditnehmer aber dennoch eingehend. Insbesondere die möglichen Nebenkosten sollte man dabei im Blick.

Online-Finanzierungen ausführlich auf begleitende Nebenkosten hin prüfen

Fallen Gebühren für den Abschluss des Darlehens an? Wie hoch sind die Kosten, wenn eine Rate des Umzugskredits aufgrund eines finanziellen Engpasses mal zu spät gezahlt wird? Kann die Höhe der Kreditraten während der Rückzahlungsphase unentgeltlich zurückgezahlt werden? Sind so genannte Sondertilgungen oder komplette Rückzahlungen vor Ende der vereinbarten Wohnungskredit-Laufzeit möglich, ohne dass hohe Vorfälligkeitsgebühren in Rechnung gestellt werden?

Dies sind die wesentlichen Fragen, die Umziehende stellen sollten, wenn sie sich mit einem Kreditvergleich auseinandersetzen. Zum Glück findet man die Antworten im Internet-Zeitalter sehr rasch und zuverlässig. Wichtig ist allerdings, dass die Portale eine möglichst unabhängige Kreditberatung anbieten und den Nutzen für den Besucher sowie dessen persönliche Möglichkeiten und Wünsche für die Empfehlung eines Darlehens zugrunde legen.

Die günstigsten Darlehen, die als Umzugskredit beworben und nutzbar sind, müssen – so viel sei abschließend noch klar gestellt – nicht zwingend von den reinen Internet-Anbietern stammen. Auch die klassischen Filial-Banken haben längst das Internet für sich entdeckt und bieten dort günstige und faire Umzugskredite an, die Wohnortwechsel zumindest aus finanzieller Sicht wesentlich erleichtern können.

Umzugsfinanzierung

Infos für die Kreditaufnahme, inklusive Finanzierungsrechner

Gerade während des Studiums sind viele Umziehende auf eine Finanzierung des Wohnungswechsels angewiesen. Junge Leute und Studenten genießen deshalb auch zumeist Sonderkonditionen bei der Kreditaufnahme.

Wohnkredit der Targobank

Der Wunschkredit der Targobank hilft beim Finanzierungsvorhaben. Neu: Der Finanzierungsrechner mit Schiebereglern

Per Schieberegler lassen sich die Finanzierungskonditionen der Targobank in Sekundenschnelle verändern. Die Kreditsummen starten ab 1.500 Euro bei einer Laufzeit ab 12 Monaten.

4.000 Euro lassen sich bei einem effekt. Jahreszins von 3,69 % innerhalb eines Jahres mit einer Monatsrate von nur 349,90 Euro zurückzahlen. Das Finanzierungsangebot eignet sich ideal für Singles und junge Familien.

Umzugskosten reduzieren

Einsparungen berechnen

Wo sich beim Umziehen ins neue Haus Kosten sparen und wie sich generell die Kosten berechnen lassen erfährt man hier.

Umzugskosten Arbeitsamt

Unter gewissen Voraussetzungen gewährt das Arbeitsamt eine Kostenübernahme.

Unter strengen Voraussetzungen zahlt das Arbeitsamt (bzw. das Jobcenter) die Umzugskosten.

Alles über den Antrag, wie man den Umzug meldet und auf welche Weise kostenfreie Angebote eingeholt werden können, erfährt man in unserem Ratgeber zum Thema.

Kredit bei Umzug

Ratschläge für Leute, die die Kreditaufnahme für einen Umzug in Erwägung ziehen.

Die Sparkassen bieten seit vielen Jahren einen umfassenden Service für umziehende Privatleute an.

Neben der Targobank treten auch die Sparkassen bei der Kreditvergabe für Wohnungswechsler in Erscheinung.

Anschaffungen finanzieren

Direkt zu den Finanzierungsbeispielen der Targobank und dem Angebot von Onlinekrediten.

Nicht selten ist eine Finanzierung notwendig, um Investitionen in der neuen Wohnung vorzunehmen. Vor diesem Hintergrund sind z. B. Möbelhäuser tagtäglich mit Kreditanfragen konfrontiert. Ein großer Teil der Möbelanschaffungen wird in der Praxis per Ratenzahlungen gekauft.

Gerade bei der Küchenanschaffung sind Finanzangebote an der Tagesordnung. Clever agiert der, wer auch die Kreditkonditionen im Vorfeld vergleicht und nicht nur die Preisschilder im Möbelhaus.

Kredit für Umzug

Umzugsfinanzierung durch Kreditaufnahme

Nach den Zahlen der Umzugsstudie 2014 können sich viele Deutsche den Wohnungswechsel nur durch die Aufnahme eines Darlehns leisten.

15 Prozent aller Umziehenden klagen über finanzielle Engpässe. Generell gilt, dass die Finanzierung von Umzügen in jungen Jahren besonders schwer fällt. Vor diesem Hintergrund bietet die Targobank z. B. auch Finanzierungsmodelle für Studenten an.

In der Altersgruppe der 40-49jährigen nimmt immerhin noch jeder 10te einen Kleinkredit oder Überziehungsmöglichkeiten seines Girokontos in Anspruch.

Umzugskosten sparen

Kosteneinsparnisse beim Möbeltransport nutzen

Umzüge sind kostenintensiv. Als Faustregel gilt, dass durchschnittlich 3 Monatsgehälter für die anfallenden Aufwendungen erforderlich sind.

An vielen Stellen sind Kosteneinsparungen möglich, die die Finanzsituation entlasten. Populäre Einsparungspotentiale beziehen sich auf die steuerliche Absetzbarkeit der Umzugsaufwendungen sowie auf mögliche Unterstützungsleistungen des Arbeitgebers, bzw. Arbeitsamtes.

Umzugsunternehmen Kosten

Wie teuer sind Möbeltransportfirmen?

Naturgemäß sind die finanziellen Aufwendungen für den Transport der Möbel ein wichtiger Kostenpunkt im Umzugsbudget.

Weil sich die ungefähren Preise in Form von Kostenrechnern ermitteln lassen, sind Funktionen dieser Art beliebt. Andererseits ist jeder Auszug aus einer Mietwohnung derart individuell, dass die Zirkakosten nur als „grobe Hausnummern“ angesehen werden dürfen.

Wesentlich aussagekräftiger sind kostenlose Anfragen bei Transportunternehmen, die sich online in Auftrag geben lassen.

Das derartige Kostenvorschläge immer gratis und unverbindlich sind, darauf kann leider gar nicht oft genug hingewiesen werden.