Versicherungen

Überprüfen lohnt! Den Versicherungsumfang beim Wohnungswechsel aktualisieren

Wer kennt sich aus mit Versicherungsleistungen bei Umzügen? Wir! Deshalb haben wir die wichtigsten Fakten in diesem Kapitel zusammengestellt.

Alles glatt gelaufen! Zum Glück! Versicherungsfälle treten beim Einzug in eine neue Wohnung oft auf. Wie versichert man sowohl sein Hab und Gut sowie auch die privaten Umzugshelfer?

Zu den Versicherungsarten, die bei Umzügen eine besondere Rolle spielen, zählen die private Haftpflicht und die Versicherung des Hausrates. Wann und in welchem Umfang die Versicherungsleistungen in Kraft treten, ist sicherlich von der individuellen Police abhängig. Doch sich frühzeitig darüber im Klaren zu sein, dass bei einem veränderten privaten Umfeld auch die Versicherungsumfänge angepasst werden sollten, kann sicherlich nicht schaden.

Gerade wer seinen Umzug in Eigenregie durchführt oder mit der Unterstützung von Helfern durchführen lässt, der sollte sich vor Augen führen, dass beim Transport der Möbel und des persönlichen Hab und Guts wertvolle Dinge Schaden nehmen können. Und auch das Tragen von Möbelstücken ist nicht ganz ungefährlich, ganz zu schweigen von den Gefahren, die beim Beladen eines Lkw drohen. Sprich, auch die Umzugshelfer sollten in punkto Versicherungsschutz abgesichert sein.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, sagt man. Was aber, wenn die „mütterliche Vorsicht“ nicht ausgereicht hat? Wenn dem Umzugsunternehmen aber die Porzellankiste zu Bruch gegangen ist, kommen deren betriebliche Haftpflichtversicherungen ins Spiel.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Versicherungen? Senden Sie uns Ihre Tipps, wenn es um die Aspekte Versicherungsschutz bei Umzügen geht! Wir freuen uns auf Ihr Feedback!